19.07.2013

Bendorfer Helfer im Unwettereinsatz

Bendorf. Alarmierung durch die Feuerwehr. Im gemeinsamen Einsatz konnte das THW Bendorf die Folgen heftiger Regenfälle in Bendorf beseitigen helfen.

Überraschende Alarmierung in der Mittagszeit: Per SMS-Alarmierung wurde der Ortsverband (OV) Bendorf des THW alarmiert. In Folge eines heftigen Unwetters war es im Bereich Bendorf zu mehreren Schäden und Überflutungen gekommen.

Unter der Leitung des Zugtruppführers Matthias Wöller rückten 8 Helfer zum Einsatz aus. Der stellvertretende Ortsbeauftragte und Leiter des Stabes, Claus Hummrich, übernahm mit einem weiteren Helfer die Koordination.

Als erste Aufgabe mussten die Folgen eines durch Regenwasser ausgelösten Erdrutsches im oberen Horchemsweg beseitigt werden.

Im Anschluss daran wurde im Schulterschluss mit der Feuerwehr, der Bereich Innenstadt von eingespülten Schlammmassen befreit und freigespült, bevor diese aushärten konnten.

Durch den gemeinsamen Einsatz der Hilfskräfte konnten so die Schäden in kürzester Zeit beseitigt werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: