23.04.2017

Das THW Bendorf hat alles im Blick - auch unter Wasser

Gemeinsame Sonarübung mit dem THW Lahnstein, der Freiwilligen Feuerwehr Andernach. dem Löschzug Kaltenengers und der DLRG Andernach im Andernacher Hafen

Am 23.04.2017 führte die Fachgruppe Wassergefahren des THW Bendorf zusammen mit anderen freiwilligen Hilfsdiensten eine Sonarübung auf dem Rhein durch.

Ziel war es, den Umgang mit dem Sonargerät zu üben.

Sonar beschreibt ein Verfahren zur Ortung von Gegenständen im Raum und unter Wasser mittels ausgesandter Schallimpulse.

Zu diesem Zweck wurde zunächst ein Einkaufswagen, ein Stahlgerüst-Würfel und eine Übungspuppe im Hafen versenkt.

Die Gegenständen konnten mit Hilfe des Sonars geortet und geborgen werden.

Beeindruckend war insbesondere die bildliche Darstellung der Gegenstände auf dem Bildschirm des Sonargerätes.

Durch die gemeinsame Übung wurde zeitgleich die Zusammenarbeit im Einsatzfall zwischen den verschiedenen Organisationen geübt.

Wer auch mal ein Sonarbild live erleben möchte, ist gerne eingeladen Mittwochs ab 19 Uhr  bei uns am Aldikreisel vorbei zu schauen. Vielleicht seid ihr ja schon bei der nächsten Übung an Bord.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: