27.05.2012

THW Bendorf unterstützt beim Bau einer Pontonbrücke

Nievern. Beim Bau einer Pontonbrücke konnte das THW Bendorf an Pfingsten mit der Fachgruppe (FG) Wassergefahren Unterstützungsarbeit leisten: Absicherung, Rettungsübungen – und Demonstrationen wurden geboten.

Sicherung des Pontonbrückenbaus, Regelung und Lenkung des Schifffahrtsverkehrs auf der Lahn sowie Demonstrationen des Leistungsspektrums des THW konnten von der FG Wassergefahren des THW Bendorf an Pfingsten gezeigt werden.

Dabei wurde je nach Auf- und Abbauphase der Pontonbrücke der Verkehr der Boote auf der Lahn entweder angehalten, oder gezielt und angeleitet durch die Baustelle gelenkt.

Dazu konnte den Besuchern noch einige Teile aus dem Repertoire des THW vorgeführt werden, z.B. die Rettung von Personen aus dem Wasser.

Anlass war das 125-jährige Jubiläum der Feuerwehr Nievern, an dem zahlreiche Rettungsorganisationen wie Feuerwehr, Polizei und DRK mitwirkten.

Die Fachgruppe Wassergefahren des THW Bendorf rettet Menschen und Tiere aus Wassergefahren. Bei Hochwasser wirkt sie zusammen mit anderen Einsatzkräften bei der Versorgung der Bevölkerung mit und transportiert schwere Lasten. Sie betreibt hierzu Mehrzweckwasserfahrzeuge und baut schwimmende Arbeitsplattformen. Ferner arbeitet sie bei der Damm- und Deichsicherung mit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: