10.06.2011

„Unverhofft kommt oft“ Alarmübung beim THW Bendorf

Bendorf. Am 10.06.11 wurde eine Alarmübung mit Aufbau einer Desinfektionsschleuse und suchen einer vermissten Person ...

Desinfektionsschleuse

 Bendorf. Am 10.06.11 wurde eine Alarmübung mit Aufbau einer Desinfektionsschleuse und Suchen einer vermissten Person durch das Technische Hilfswerk  Bendorf durchgeführt. 

 Der Pfingstfreitag begann für die Helfer des THW mit einer Überraschung: Es wurde in der Übungslage der Verdacht auf einen Ausbruch der Schweinegrippe gemeldet, das THW sollte zur Eindämmung eine Desinfektionsschleuse einrichten und betreiben. Zunächst wurden per Telefon-Alarmkette so viele Helfer wie möglich alarmiert und in der Unterkunft gesammelt. 

Während ein Erkundungstrupp vorausgeschickt wurde, wurde von den Helfern die Dekontaminationsanlage verladen, ebenso 1.000 Liter Wasser – anschließend wurde die Anlage auf dem Parkplatz Mühlenstraße am Sträßchen in Betrieb genommen. 

Nach Untersuchung durch den Amtsveterinär konnte der Verdacht aber nicht bestätigt werden und der Hof wurde wieder freigegeben. Nach kurzem Betrieb konnte die Anlage wieder abgebaut werden. Mitten in den Abbau wurde eine zweite Lage eingespielt: Der Besitzer des Hofes hat die Entwarnung nicht mitbekommen, sondern einen Abschiedsbrief mit Selbstmordandrohung hinterlassen. Mitten im Abbau musste nun umstrukturiert werden und eine Vermisstensuche eingeleitet werden. Dazu wurde zum eingeteilten Suchraum am Sträßchen abgerückt, weitere (Reserve-) Helfer wurden nachgefordert und eine Führungsstelle wurde eingerichtet.

Es begann die eingeteilte Suche, in deren Verlauf der „Vermisste“ (eine vorher abgelegte Puppe) auch aufgefunden und „gerettet“ wurde. Dieser konnte dem DRK übergeben werden. Es folgte der Rückbau der Übungsaufbauten und die Rückverlegung in die Unterkunft. Die Übungsleitung war sehr zufrieden mit dem raschen und reibungslosen Ablauf der Alarmierung und dem „Abarbeiten“ der beiden ineinander verflochtenen Übungslagen. 

Zurück in der Unterkunft konnte bei schon parallel vorbereitetem Grillen von allen Helfern „Manöverkritik“ geübt werden und der Abend konnte gemeinsam ausklingen.


  • Desinfektionsschleuse

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: